Hippotherapie

Das Therapeutische Reiten in Form der Hippotherapie ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil unserer Vereinsarbeit und wird seit 01.07.1997 von Frau Stefanie Schaumann (Physiotherapeutin mit Lizenz für Hippotherapie und Bobaththerapeutin) durchgeführt. Seit 1995 haben wir die offizielle Anerkennung durch das Kuratorium Therapeutisches Reiten in Warendorf und die FN(Deutsche Reiterliche Vereinigung).

Grundlage der Hippotherapie ist die Bewegungsübertragung vom Pferd auf den bewegungsgestörten Patienten. Das Pferd bietet in der Gangart Schritt die fast identische Bewegung wie das gesunde menschliche Becken beim Gehen an. Somit wird das Becken des Patienten, wenn er auf dem gut ausgebildeten Pferd sitzt, ähnlich wie wie beim gesunden Gehen bewegt. Der Tonus (Spannung) in Rumpf-, Arm- und Beinmuskulatur wird dadurch nachhaltig positiv beeinflußt. Die Hippotherapie hat das Ziel, Haltung und Bewegungsabläufe zu verbessern und zu normalisieren, bietet aber auch die Möglichkeit, Bewegung, Freiheit, Wärme und Freude zu erfahren.

Unser Team besteht aus 4-6 speziell ausgebildeten Therapiepferden verschiedener Größen und Breiten und sehr engagierten ehrenamtlichen Helfern, die Stefanie Schaumann unterstützen. Gerade den Pferden als Partner gebührt bei dieser Arbeit unser besonderer Dank. Feinfühlig reagieren sie auf unterschiedliche Stimmungen und Beeintächtigungen "ihrer" Reiter und arbeiten dabei sehr diszipliniert- manchmal gegen ihren Instinkt- mit uns zusammen.

Wir sind übrigens einer der wenigen Vereine in der Umgebung, die Hippotherapie anbieten und finanziell unterstützen. Kostenlos stellen wir für diese Arbeit die große Reithalle zur Verfügung, in der sich u.a. eine Aufstiegsrampe befindet, von der aus auch die nicht gehfähigen Teilnehmer vom Rollstuhl aus direkt auf "ihr" Pferd gelangen können.

Die Hippotherapie findet montags von 16.30 - 18.00 statt. Für Informationen und Fragen steht Ihnen gerne Frau Stefanie Schaumann unter der Tel.-Nr. 0271 71420 zur Verfügung.